Die Gründung - HP Herten-Bannhalde

Direkt zum Seiteninhalt

Die Gründung

Unser Quartierverein

Der Quartierverein Herten/Bannhalde


Nachdem sich in den achtziger Jahren die Bautätigkeit im Gebiet des Herterbergs und der Bannhalde beschleunigte, kam bei immer mehr Einwohnern der Wunsch auf, zur Lösung von allgemein interessierenden Problemen und zur Förderung des Zusammenhalts im Quartier einen Verein zu gründen. 1987 wurden die ersten Gespräche geführt und am 4. Juni 1988 fand die Gründungsversammlung der Vereinigung Herten/Bannhalde, wie der Verein damals hiess, statt. Die Gründungsversammlung fand im Schulhaus Herten statt und gut 90 Einwohner der Gebiete Herten, Bannhalde, Griesen, Ergeten, Hueb und Rüti liessen sich die Zielsetzungen der Vereinigung erklären und stimmten den Statuten zu. In diesem Zusammenhang ist es auch interessant, die Zweckbestimmung des Vereins in den erwähnten Statuten unter dem Artikel 2.1 und dem Artikel 2.2. nachzulesen:

   * Der Verein bezweckt, die allgemeinen Interessen des Gebietes zu wahren sowie den Zusammenhalt und das Zusammenleben der Einwohner fördern
      
   * Es sollen gute Beziehungen zu allen Quartiervereinen Frauenfelds gepflegt werden

Anlässlich der zweiten ordentlichen Jahresversammlung am 28. April 1990 wurde dann der Name in "Quartierverein Herten/Bannhalde" geändert. Im Laufe der Zeit gedieh der junge Verein in erfreulichem Masse und konnte zahlreiche, meist ausserordentlich gut besuchte Veranstaltungen organisieren. Heute gehören dem Quartierverein rund drei Viertel aller Einwohner des Quartiergebietes an und das freundschaftliche Nebeneinander von gewachsenen, bäuerlichen Strukturen einerseits und den Neuzuzügern in den neu überbauten Gebieten andererseits, ist nicht zuletzt auch auf die integrierende Wirkung des Quartiervereins zurückzuführen.

Neumitglieder sind herzlich willkommen! Hier finden Sie ein Anmeldeformular.

Zurück zum Seiteninhalt